Allengerechtes Wohnquartier, Burgrieden

Neubau eines Quartiers mit Mehrfamilienhäuser, Atriumhaus, Tagespflege und Sozialstation

Luftbild über dem Wohnquartier kurz vor Fertigstellung
Atrium
Plan des Wohnquartiers

Projektbeschreibung

Das neue „Allengerechte Wohnquartier“, mitten in Burgrieden erfüllt für Jung bis Alt alle zeitgemäßen Anforderungen an ein modernes barrierefreies Wohnen mit hohem Energieeffizienzstandard unter dem Motto: „Eigene Haustür – gemeinsames Dach“.

Zwei Wohnhöfe und ein Atriumgebäude bilden ein durchgrüntes einheitliches Quartier mit Gassen und Plätzen , die autofrei zum Gehen, Spielen und Verweilen einladen.

Im 2-geschoßigen „Atriumhaus“ mit Penthouse-Geschoss gruppieren sich alle Wohnungen um einen lichtdurchfluteten Innenbereich. Ganzjährig wetter- und kältegeschützt ist es für die Bewohner ein Raum, in dem sie sich ungezwungen aufhalten und treffen und in dem gemeinsam auch Feste wie Geburtstage, Weihnachtsfeiern usw. begangen werden können. Über galerieartige Flure und Wohnungszugänge werden die individuellen, unterschiedlich großen Wohnungen erschlossen, jede mit einem großen Balkon oder Terrasse mit Gartenanteil. Bei Bedarf können auch einige rollstuhlgerechte Wohnungen eingeplant werden.

Im Erdgeschoss bieten der Servicepoint der KORA, ein Café als Gemeinschaftsraum mit außenliegender Terrasse, ein Bewegungsraum, eine Gästewohnung sowie eine betreute Wohngemeinschaft mit 8 Wohnplätzen zusätzliche Angebote für alle Bewohner des Quartiers und ganz Burgrieden.

Drei Winkelhäuser und eine nördlich liegende Hauszeile formen zwei Wohnhöfe mit 2-geschoßigen Gebäuden, z.T. ebenfalls mit attraktiven Penthouse-Wohnungen. Auch hier gibt es unterschiedlich große nach Süden und Westen orientierte Wohnungen, mit großzügigen Balkonen bzw. Terrassen.

In diesem kleinen Quartier verbinden sich die gemeinschaftlichen Nutzungen mit den individuellen Wohnungen zu einem zusammenbindenden Architekturbild, das dem „Allengerechten Wohnen“ ein eigenes prägendes Gesicht verleiht.

Projektdaten

Standort: Fritz-Leitz-Weg, Burgrieden
Fertigstellung: 2015
Bauherr: Bürgerstiftung Burgrieden
Leistungsphasen (HOAI): 1-3, Ausschreibung GU
Auszeichnungen: Preis + Sonderpreis “So wollen wir wohnen” 2012, Ministerium SM BW